Wie Frauen erfolgreich wirtschaften

Wie Frauen erfolgreich wirtschaften

Karin Schubert, Inhaberin der Spedition Kridtner, spricht in der Ausgabe 5/22 der Wiener Wirtschaft über die Herausforderungen, denen sich Frauen im Business stellen müssen und gibt Tipps, wie man eine erfolgreiche Unternehmerin ist.

Karin Schubert führt die Spedition Kridtner in der 5. Generation. Das Transportunternehmen ist spezialisiert auf Möbeltransporte und Übersiedlungen.

„Unsere Kunden wollen nicht mehr selbst alles organisieren, übertragen unserem Unternehmen die Verantwortung und verlassen sich auf unsere fachmännische Arbeit”, so Schubert. „Durch dieses Verhältnis zu den Kunden und die persönliche Betreuung ist es möglich, unsere Stammkunden zu halten und Neukunden zu akquirieren.”

Seit den 1980-er Jahren arbeitet sie im Familienbetrieb. 1994 übernahm sie die Spedition von ihrer Mutter und damit auch die Geschäftsführung. Seit der Übernahme dieser Position hat sie schon viele Höhen und Tiefen erlebt und alles gemeistert. „Meine Mutter hat mir etwas Wesentliches mitgegeben: Schau, dass es allen Mitarbeitern gut geht, aber schaffe dir auch immer einen finanziellen Polster”, erzählt sie. Auch eine willensstarke, aber auch manchmal resolute Durch- und Umsetzung bei der Personalführung in der immer noch männerdominierenden Transportbranche ist nach wie vor eine Herausforderung für weibliche Unternehmensführung. Daran hat sie sich gehalten und daher wusste sie, dass trotz der Corona-Krise das Weiterbestehen der Firma gesichert ist und damit auch die finanzielle Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern. Sie schafft es bis heute.

Frauen brauchen viel Durchhaltevermögen, um gehört zu werden.

Karin Schubert
|
Spedition Kridtner

„Den Betrieben wird viel abverlangt. Vor ein paar Jahren die Auflage der Datenschutzgrundverordnung, jetzt die neue Parkraumbewirtschaftung und der akute Fachkräftemangel. Da braucht man viel Durchhaltevermögen. Als Frau besonders. Obwohl man als Frau inhaltlich und fachlich dasselbe vermitteln möchte wie ein Mann, wird in den meisten Fällen einem männlichen Vorgesetzten eher zugehört und das Gehörte umgesetzt. Das hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht geändert”, sagt Schubert. Selbstbewusstes Auftreten ist angesagt. Karin Schubert ist überzeugt, dass Frauen selbstbewusst auftreten müssen. Speziell bei Vertragsgesprächen, wie mit Banken, Firmen und auch Geschäftspartnern. Ihr Erfolgsrezept: Ein kompetentes und ausdruckstarkes Auftreten – persönlich, auf der Homepage oder in den Sozialen Medien. Sie setzt darüber hinaus auf einen Mix aus jungen und älteren Mitarbeitern, die einander gut ergänzen, wo jeder seine Stärken einbringt und jeder von jedem lernt. Die Akquise und Kundenpflege sei einer der wichtigsten Teile der Arbeit. „Ich möchte, dass jede E-Mail so schnell wie möglich beantwortet wird”, sagt Schubert, denn der Konkurrenzkampf ist enorm.

Sie wird ihren Betrieb einmal an ihren Sohn übergeben, der sich bei einem internationalen Transportunternehmen darauf vorbereitet. Welche Tipps sie ihm und angehenden Selbstständigen mit auf den Weg geben wird? „Ich glaube, dass Frauen feinfühliger sind, nicht so sehr mit dem Kopf durch die Wand wollen”, sagt Schubert. Wie am Ende allerdings die Entscheidungen auch zustande kommen, die man trifft: „Man muss dazu stehen und sich persönlich dafür einsetzen, damit letztendlich alles gut ausgeht”, weiß die erfahrene Unternehmerin.

 

Den gesamten Beitrag lesen Sie hier >>>

Sie planen einen Umzug?

Umzugsanfrage stellen
oder

Sie möchten Mitglied werden?

Mitglied werden